Über uns

Als Facebook-Seite „Besorgte Homos“ sind wir am 15. Mai 2015 an den Start gegangen, um den menschenverachtenden Bestrebungen von Bildungsplangegnern – wie den sog. „Besorgten Eltern“, der sog. „Demo für Alle“, der AfD und anderen – etwas entgegenzusetzen. Zum einen wollten wir die vielen LGBTI-feindlichen Aussagen nicht unwidersprochen lassen, zum anderen war es auch unser Anspruch, umfassend und seriös über die Themen zu informieren, die die Bildungsplangegner besetzen, darunter: LGBTI-Politik, Bildungspolitik, Bildungspläne, Sexualerziehung, Sexualpädagogik, Erziehung, Gender Mainstreaming, Gender Studies, Diversity und den Abbau von Diskriminierung allgemein. Auch wenn wir uns aus nachvollziehbaren Gründen häufig LGBTI-Themen widmen, so beschränken wir uns explizit nicht darauf.

Um bestimmte Themen ausführlicher behandeln zu können, die den Rahmen eines Facebook-Beitrages sprengen würden, ist am 5. Mai 2017, also knapp zwei Jahre nach dem Start unserer Seite, dieses Blog online gegangen. Hier werden wir künftig in unregelmäßigen Abständen ausführlicher auf einzelne Themen eingehen.

Für Fragen oder Feedback sind wir unter dieser E-Mail-Adresse erreichbar: besorgtehomos@gmx.de.

Dies ist eine privat betriebene Seite.